Recherche

Festgaben

Zu einzelnen Pfingsttagungen erschienen in der Vergangenheit gesonderte Festgaben, die wir hier nach und nach der Forschung zur Verfügung stellen. Zudem gibt der Hansische Geschichtsverein von Zeit zu Zeit Festschriften heraus.

Erweiterte Suche
Recherche
Flüchtige Ausblicke auf Hamburgs Vergangenheit und Gegenwart. Den Mitgliedern der 7ten Pfingstversammlung des Hansischen Geschichtsvereins überreicht. Hamburg im Mai 1872, im Auftrage des Ausschusses A(dolf) Th(eobald)
 
Das Archiv und die Bibliothek der Stadt Köln. Festschrift zur 23. Jahres-Versammlung. Pfingsten 1894 und der bei dieser Gelegenheit am 16. Mai vollzogenen Grundsteinlegung des neuen Archiv- und Bibliotheksgebäudes
 
darin: Hansen, Das Archiv der Stadt Köln Keysser, Die Bibliothek der Stadt Köln Heimann, Das Archiv- und Bibliotheksgebäude
Festschrift für die Versammlung des Hansischen Geschichtsvereins und des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung am 23. und 24. Mai in Hamburg. Pfingsten 1899
 
darin: Baasch, Geschichte des Ehrb. Kaufmanns in Hamburg Walther, Vom Rödingsmarkte und seinem Namen
Festschrift dem Hansischen Geschichtsverein und dem Verein für niederdeutsche Sprachforschung zu ihrer Jahresversammlung in Göttingen. Pfingsten 1900
 
darin: Kayser, Eine vorreformatorische Kirchenvisitation im Herzogtume Braunschweig Wagner, Drei plattdeutsche Briefe des Peter Holst an seinen Sohn Lucas Schücking, Die Organisation der Landwehr im Fürstbistum Münster Frensdorff, Aus dem mittelalterlichen Göttingen Meißner, Hansa Rehr, Das Privileg Leos IX. düe Adelbert von Bremen Meyer, Der Ursprung der Burensprache Seedorf, Zu den Zwischenspielen der Dramen Joh. Rists Borchling, Die sechs Klagen unsers Herren Priesack, Ein Göttinger Schandgedicht des 16. Jahrhunderts Roethe, Niederrheinische Minnekatechese
Festschrift dem Hansischen Geschichtsverein und dem Verein für niederdeutsche Sprachforschung zu ihrer Jahresversammlung in Magdeburg 1903, dargereicht vom Verein für Geschichte und Altertumskunde des Herzogtums und Erzstifts Magdeburg
 
darin: Liebe, Der Straßenschutz des Mittelalters im Erzstift Magdeburg Setzepfandt, Beschreibung des Einzugs der Cron-Prinzessin von Preußen Neubauer, J. M. Werdenhagen Mäntz, Geschichte des magdeburgischen Stapelrechts
Festschrift für die Jahresversammlung des Hansischen Geschichtsvereins und des Vereins für niederdeutsche Sprachforschung im Auftrage der Seestadt Rostock veröffentlicht vom Verein für Rostocks Altertümer. Pfingsten 1908
 
darin: Dragendorff/ Krause (Hrsg.), Das Rostocker Weinbuch von 1352 bis 1391
Festschrift für die Jahresversammlung des Hansischen Geschichtsvereins und des Vereins für Niederdeutsche Sprachforschung. Pfingsten 1912
 
darin: Techen, Das älteste Wismarer Stadtbuch von etwa 1250 bis 1272
Das Gedächtnis der Hansestadt Lübeck. Festschrift Antjekathrin Graßmann zum 65. Geburtstag. Lübeck 2005
in Verbindung mit dem Verein für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde und dem Hansischen Geschichtsverein herausgegeben von Rolf Hammel-Kiesow und Michael Hundt.
nach oben